Das NetzwerkBüro NRW, Landesprojekt und operative Schaltstelle und Motor des Netzwerkes, führt als zentrale Informations- und Koordinierungsinstanz die Fäden zusammen. Eine Projektleiterin und zwei Mitarbeiterinnen mit und ohne Behinderung initiieren und realisieren unterschiedlichste Projekte, geben Impulse, zeigen Beispiele guter Praxis auf, informieren über Broschüren, Dokumentationen und über das Internet, vermitteln Ansprechpartner… und all dies gemeinsam mit einem beständig wachsenden Netzwerk aus unterschiedlichen Institutionen und Personen.

Eingerichtet wurde das Büro am 15. April 1996. Seitdem wird es gefördert vom jetzigen Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen und steht in Trägerschaft der Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE NRW e.V. mit dem Sitz in Münster. Das Büro arbeitet im Interesse der Frauen und Mädchen mit Behinderung/chronischen Erkrankungen in NRW.

Mehr Informationen zum Netzwerkbüro finden Sie HIER.